Konstruktionsbionik (M.Eng.)

Studieninhalte

Lernen von der Natur - Dieses Aufbau- und Weiterbildungsstudium soll helfen, Produkte und Prozesse mit Hilfe der Bionik schneller an den Markt zu bringen, effektiver zu gestalten und dabei benötigte Ressourcen zu schonen. Erste Produkte sind bereits am Markt: Winglets an Flugzeugtrageflächen, die den Treibstoffverbrauch senken oder Leichtbauteile, die sich an Baumstrukturen orientieren. Die Produktentwickler sollen gemeinsam mit Biologen arbeiten und offen sein für ungewöhnliche Lösungen aus der Natur.

Studium und Abschluss

Master

Der Studiengang ist konzipiert als 6-semestriger Aufbaustudiengang für ein ingenieurwissenschaftliches Studium der Fachrichtungen Maschinenbau, Mechatronik, Werkstoffwissenschaften oder vergleichbarer Studienrichtungen. Entsprechende Basiskenntnisse werden vorausgesetzt.

Das Masterstudium im Umfang von 90 ECTS gliedert sich in vier Theoriesemester und zwei Semester für die Erstellung der Masterthesis. Für Bewerber mit einem Erststudium von weniger als 210 ECTS Studienumfang fallen noch zwei Harmonisierungssemester an.

Neben einer geringen Anzahl an Präsenzveranstaltungen an der htw saar in Saarbrücken erarbeiten sich die Studierenden die Inhalte im Selbststudium mit Fernlernmaterialien.

Mit Bestehen der Master-Prüfung wird der akademische Grad "Master of Engineering“ (M. Eng.) verliehen.

Zertifikat

Das Zertifikatsstudium umfasst einen Workload von 60 ECTS-Punkten. Nach erfolgreichem Abschluss wird ein Hochschulzertifikat der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes verliehen.

Es ist möglich, bei Interesse nur einzelne Module des Studiengangs abzurufen.

Zielgruppe

Der Studiengang ist für Ingenieur/innen geeignet, die Problemlösungen in der Natur finden, im Team mit Biologen arbeiten und die biologische Lösungen in die Technik umsetzen möchten.

Zulassungsvoraussetzungen

Um zum Masterstudium zugelassen zu werden, ist ein einschlägiger Bachelor- oder Diplomabschluss an einer Fachhochschule oder Universität, mit 210 ECTS-Punkten, Voraussetzung. Als einschlägig werden Abschlüsse in Maschinenbau, Mechatronik, Werkstoffwissenschaften oder vergleichbarer Studienrichtungen betrachtet. 

Absolvent/innen mit einem Studienumfang von weniger als 210 ECTS-Punkten  können die fehlenden Credits in zwei Harmonisierungssemestern, die parallel zu den ersten beiden Studiensemestern angeboten werden, an der htw saar nachholen.

Um zum Zertifikatsstudium zugelassen zu werden, ist eine Fachhochschulreife und /oder eine Berufsausbildung Voraussetzung.

Träger

Trägerin des Studiengangs ist die htw saar. Unterstützt wird sie bei der Gestaltung des Programms und der Auswahl der Dozent/innen von dem bionic engineering network (BEN) e.V. und der Hochschule Kaiserslautern.

Informationsveranstaltung